Hier könnt ihr ein selbst verfasstes Gedicht über unser tolles Hobby lesen. Ich habe es im Mai 2011 verfasst.


Auf den Kronkorken gekommen


Ob Frau oder Mann,

weitläufig bekannt,

dient so ein Bierverschluss (wenn er ploppt)

der Einleitung zum Biergenuss


Lieblos behandelt

Arglos misshandelt

Bleibt meist das gute Stück

Unbeachtet im Müll zurück


Jahrelang geht’s so weiter

Man wird nicht gescheiter

Das Kunststück aus Blech

Haut man einfach wech


Doch plötzlich das Wunder

Ein Korken, ein bunter

Stiehlt allem die Show

So klein und farbenfroh


Im Kopf macht’s nun Klick

Der abgestumpfte Blick

Fällt auf die Blechsonne

Erfüllt uns mit Wonne


Man fängt an, zu sammeln

Zu sortieren und vergleichen

Man spezialisiert sich,

so machen’s die meisten


man tauscht, schließt sich kurz

man digitalisiert

im wahrsten Sinne des Wort’s

ist ein Feuer geschürt


Brennen tut’s bis heute

Im stolzen Sammlerherz

Zum Treffen mit der ganzen Meute

Ganz gemütlich im März


Rückblickend ist zu sagen

Auch wenn einer drüber lacht

Sind Kronkorken, ohne Frage

Unsere größte Leidenschaft